Euroscope Befehle und Alias

Prolog

Euroscope und die implementierten PlugIn bieten die Möglichkeit über Befehle bestimmte Funktionen zu steuern oder Aktionen auszuführen. Mit einem Alias wird dem Controller die Möglichkeit gegeben, Standardphrasen (gerade bei Textpiloten) schnell zu erstellen und zu versenden, ohne jedes Mal den kompletten Text von Hand einzugeben.

Handhabung

Jeder Befehl / Alias beginnt erstmal mit einem "." [Punkt] und wird in die Euroscope Befehlsleiste eingegeben. Wir müssen zwischen drei verschiedenen Verfahrensweisen unterscheiden:

  1. Eigenständige Befehle
    Diese beginnen mit einem Punkt, gefolgt von dem Befehl, eventuellen Parametern und werden mit der ENTER-Taste ausgelöst. Dabei ist es unerheblich ob ein Tag / Label ausgewählt ist.
    Beispiel: .delhel auto
  2. Befehle, die mit einem Flieger in Verbindung stehen
    Dazu wird zuerst der Befehl eingegeben und danach das Tag / Label angeklickt.
    Beispiel: .chat [Klick auf Tag / Label]
    Eine Alternative wäre: .chat [Callsign], also .chat TUI1RG
  3. Alias, um Textnachrichten an den Flieger zu senden
    Hierbei ist es erforderlich zuerst das Tag / Label auszuwählen (Kontrolle Callsign in der Status- oder Kopfzeile von Euroscope) und danach die Textnachricht über den Alias vorzubereiten und zu versenden. Um dies zu realisieren sind mindestens zwei Schritte erforderlich.

    Beispiel 1:
    .rbc [Leertaste] der Befehl wird auf „readback correct“ aufgelöst und kann nun mit der ENTER-Taste verschickt werden.
    Beispiel 2:
    .co [Leertaste] der Befehl wird auf „Contact $radioname($1) on frequency $freq($1), good bye!“ aufgelöst. Der Fokus ist bereits auf das „$1“ gesetzt. Hier wird einfach das Stationskürzel aus der Controllerlist eingesetzt, z. B. „man“.
    Wenn ihr jetzt die TABULATOR-Taste drückt, erfolgt die Auflösung auf „Contact Muenchen Radar on frequency 123.900, good bye!“ Nun kann der Text mit Druck auf die ENTER-Taste an den zuvor selektierten Flieger verschickt werden.
Übersicht über die wichtigsten Befehle
  1. Eigenständige Befehle
    Befehl
    Erklärung
    .delhel auto
    Startet den DeliveryHelper um die Departurelist zupflegen (an allen aktiv gestellten Airports). Beendet den DeliveryHelper um die Departurelist zu pflegen (an allen aktiv gestellten Airports).
    .cdm master EDMM
    Die eingeloggte Station wird als Master für das A-CDM-Tool definiert.
    .cdm slave
    Die eingeloggte Station gibt die Masterrolle wieder ab und wird zum slave.
  2. Befehle für Flieger
    Befehl
    Erklärung
    .chat [Klick auf Tag / Label]
    oder
    F1 + C [Klick auf Tag / Label]
    Startet eine neue Chatnachricht mit dem angeglickten Callsign
    .am [Klick auf Tag / Label]
    oder
    F1 + A [Klick auf Tag / Label]
    Erstellt einen neuen Flugplan für das angeklickte Callsign
    .inf [Klick auf Tag / Label]
    oder
    F1 +I [Klick auf Tag / Label]
    Öffnet eine neue Chatnachricht für das angeklickte Callsign; zeigt den verwendeten Pilotenclient und die aktive Frequenz des Piloten an.
    .contactme [Klick auf Tag / Label]
    oder
    Pos1-Taste [Klick auf Tag / Label]
    Schickt an das angeklickte Tag / Label die Nachricht „Contact me on ...“ mit der eigenen Primärfrequenz.
  3. Wichtige Alias-Befehle
    Befehl
    Erklärung

    .clrs (mit Startup)

    .clns (ohne Startup)

    (startup approved,) cleared to $arr via $sid departure, flight planned route, climb via SID $temp, squawk $squawk
    (Platzhalter werden mit den Daten aus der DepList ersetzt)

    .clr (mit Startup)

    .cln (ohne Startup)

    (startup approved,) cleared to $arr via $sid departure, flight planned route, climb $temp, squawk $squawk

    .clrv (mit Startup)

    .clnv (ohne Startup)

    (startup approved,) cleared to $arr via vector departure runway $deprwy, after departure $1, climb $temp, squawk $squawk
    .rbc readback correct
    .pbco for pushback contact $radioname($1) on frequency $freq($1), good bye!
    (siehe Seite oven, z. B. Stationskürzel „mp2“ einsetzen und mit TABULATOR-Taste bestätigen)
    .co
    Contact $radioname($1) on frequency $freq($1), good bye!
    Befehl
    Erklärung
    .pa
    Pushback approved.
    .pn
    Pushback approved, face north.
    (Dementsprechend auch .ps, .pe, .pw, .pne, .psw, ...)
    .t
    taxi to holding point runway $deprwy via $uc($1)
    .tg
    taxi to gate $uc($1) via $uc($2)
    .ts
    taxi to stand $uc($1) via $uc($2)
    .te
    taxi to entry $uc($1) via $uc($2)
    Befehl
    Erklärung
    .lu
    line up runway $deprwy and wait
    .lul
    behind landing traffic lineup runway $deprwy and wait
    behind
    .lud
    behind departing traffic lineup runway $deprwy and wait
    behind
    .cft
    wind $winds, runway $deprwy, cleared for takeoff
    .cfit
    wind $winds, runway $deprwy, cleared for immediate
    takeoff
    .ctl
    wind $winds, runway $arrrwy, cleared to land
    .ctg
    wind $winds, runway $arrrwy, cleared touch and go
    .cla
    wind $winds, runway $arrrwy, cleared low approach
    .map
    fly missed approach procedure as published
    Befehl
    Erklärung
    .gm
    Good morning.
    .ga
    Good afternoon.
    .ge
    Good evening.
    .noatc
    no further ATC available, monitor UNICOM on 122.800, good bye!
    .bye
    frequency change approved, good bye!
    .logoff
    If you are not able to comply with ATC instructions (Codeof Conduct B8), we encourage you to disconnect temporarily from the network. Please do not spoil the experience of other pilots and controllers.
    .wallop [Meldung als Freitext]
    Mit „.wallop“ öffnet sich ein neuer Chat in dem ein SUPgerufen und an ihn der entsprechende Text versendet wird.


    Druckversion

    Die Druckbare Version findest du hier zum Download als PDF.

Revision #3
Created 10 January 2023 14:53:22 by 1526807
Updated 16 April 2023 21:54:46 by 1586741