Arbeiten mit Euroscope

Als Delivery ist es am einfachsten, primär mit den verschiedenen Listen zu arbeiten. Je nach RG sind diese unterschiedlich aufbereitet. Delivery kann am besten mit der Departure oder der Startup Liste arbeiten. Letztere empfiehlt sich, wenn man ausschließlich als Delivery arbeitet, da dort nur Outbounds angezeigt werden, die noch nicht den Groundstatus "taxi" haben. Dies hilft sehr gut dabei, die Übersicht zu behalten.

Daten bearbeiten

Neben dem einfachen Vorlesen der Enroute und Startup clearance muss Delivery zuvor die Daten in der Liste etwas bearbeiten. Dazu gehören in der Regel das setzen des initial climbs sowie das bestätigen der SID. Letzteres sorgt dafür, dass die SID in den Flugplan geschrieben wird und jeder Lotse unabhängig von seiner eigenen Konfiguration die gleiche SID und Runway für den Outbound angezeigt bekommt. In manchen RGs ist es zudem notwendig, dass die Flugpläne auf grundlegende Restriktionen geprüft werden. Für die eben beschrieben Tätigkeiten können zudem Plugins zur Unterstützung bereitgestellt sein. 

Wenn alle wichtigen Punkte abgearbeitet sind, kann der Squawk zugewiesen werden. Dadurch ist für jeden Lotsen ersichtlich, dass die Bearbeitung durchgeführt wurde und der Outbound die Freigabe bekommen kann. 

Mit dem Erteilen der Enroute clearance muss das "Clearance Received Flag" (CRF) gesetzt werden. Sobald der Outbound seine Startup Freigabe erhält (entweder direkt mit der Enroute clearance oder bei bedarf auch seperat), wird der Groundstatus auf "startup" gesetzt. In den meisten Packages sieht man erst mit diesem Status das Tag des Fliegers auf dem Bodenradar.

Sortieren der Liste

Für eine gute Übersicht der Liste kann man sich die Inhalte mit einem bzw. zwei Klicks auf den entsprechenden Header der Spalte nach verschiedenen Parametern sortieren. Empfehlenswert ist z.B. nach CRF um zu sehen wer alles schon seine Freigabe hat (vorallem wenn startup getrennt gegeben wird). Alternativ bietet sich auch die Parkposition an um zu sehen, welche Flieger bereits offblock sind und somit für Delivery nur eine untergeordnete Rolle spielen. Sollte ACDM genutzt werden, kann die Liste auch nach TSAT oder TOBT sortiert werden. 

Um Callsigns schneller zu finden muss die Liste nicht unbedingt nach Callsign sortiert werden, alternativ bietet sich der AircraftSelectKey (ASK) für die Suche nach dem Callsign an. Hierfür gibt man das Callsign oder auch den Teil des Callsigns, den man verstanden hat, in die Commandline ein und klickt auf den ASK (in der Regel das + auf dem Numpad, kann aber auch anders definiert werden in den Settings, sollte man kein Numpad haben). Wenn ein passendes Callsign gefunden wird, wir der Flieger in der Liste hervorgehoben. Sollten mehrere Callsigns gefunden werden, kann man durch mehrfaches drücken des ASK durch die verschiedenen Callsigns durchklicken.

Callsign nicht in der Startup Liste vorhanden

Es kann verschiedene Gründe haben, warum ein Callsign nicht in der Startup Liste auftaucht. Einer der häufigsten Gründe ist der, das der Flugplan noch fehlt. Sieht man den Flieger nicht auf dem Radar, bietet sich die Suche nach dem Callsign mit dem ASK an. Sollte ein Flugplan vorhanden sein, kann es sein das der Groundstatus noch vom vorherigen Flug übernommen wurde (meistens dann "onblock"). In diesem Fall taucht der Flieger nur in der Departure Liste auf. Wird der Status entfernt, ist der Flieger auch in der Startup Liste zu finden. Hier lohnt sich also immer auch ein Blick in die Departure Liste, wenn ein Flugstreifen nicht zu finden ist. 

VFR Flieger ohne Flugplan

Wenn z.B. ein VFR Flieger keinen Flugplan gefilt hat (was er auch nicht machen muss), wird kein Flugstreifen in den Listen auftauchen und auch die Farbe des Tags auf dem Radar unterscheidet sich. Hier empfielt es sich einen Flugplan zu erstellen um sich die Arbeit zu erleichtern.

 

Mit .am und Klick auf den Flieger bzw. mit dem ASK, wird das Flugplanfenster geöffnet. Hier können dann alle notwendigen Daten eingegeben werden. Sollten Departure oder Destination Airport nicht bekannt sein, kann hier einfach "ZZZZ" eingefügt werden.


Revision #2
Created 30 October 2022 10:49:16 by 1193840
Updated 17 November 2022 21:29:41 by 1439797