Luftraumklassen

Luftraumklasse C

In Deutschland beginnt ab FL100 aufwärts (bzw. FL130 aufwärts im Alpenraum) generell Luftraumklasse C. Dies ist zum Teil in den Karten nicht beschriftet. Ansonsten findet man Charlie im Nahverkehrskontrollbereich von Verkehrsflughäfen, meist oberhalb der Kontrollzone, um den Sichtflugverkehr vom meist schnellen, schweren, kommerziellen Instrumentenflugverkehr zu trennen, wenn die Verkehrsbelastung des Luftraums zunehmend wird.

Funkbeispiel

Durchflug Luftraum Charlie
Deutsch
Englisch
Langen Radar, gude, DEMAM Langen Radar, DEMAM
DEMAM, Langen Radar. DEMAM, Langen Radar.
DEMAM, C172, 5 Meilen nördlich Metro, VFR in 3400 Fuß, erbitte Durchflug durch Luftraum Charlie über Metro und Charlie VOR, 4000 Fuß. DEMAM, C172, 5 miles north of Metro, VFR at 3400 feet, request crossing airspace Charlie via Metro and Charlie VOR, 4000 feet.
D-AM, squawk 4133. D-AM, squawk 4133.
Squawk 4133, D-AM. Squawk 4133, D-AM.
D-AM, identifiziert, 3400 Fuß. Durchflug genehmigt über Metro und Charlie VOR, Flugfläche 60. D-AM, identified, 3400 feet. Crossing approved via Metro and Charlie VOR, flight level 60.
Durchflug genehmigt über Metro und Charlie VOR, Flugfläche 60, D-AM. Crossing approved via Metro and Charlie VOR, flight level 60, D-AM.
Anmerkung: Flüge durch An-/Abflugsektoren oder durch mögliche Fehlanflugsverfahren sollten immer mit Bedacht gegeben werden, da es hier zu möglichen Konflikten kommen kann. Idealerweise wird der Durchflug vertikal von IFR-Verkehr getrennt.
D-AM, Sie fliegen in Luftraum Charlie ein. D-AM, you are entering airspace Charlie
Anmerkung: Der Einflug ist für den Piloten eine wichtige Information; denn jetzt ändern sich für ihn Staffelung/Abstandsregeln und ggf. Wetterminima. Außerdem kann er dadurch seine eigene Navigation überprüfen.
D-AM, Sie verlassen Luftraum Charlie. Verlassen der Frequenz genehmigt. Squawk VFR, ade. D-AM, you are leaving airspace Charlie. Approved to leave frequency. Squawk VFR, goodbye.
Verlassen der Frequenz genehmigt, squawk VFR, D-AM. Approved to leave frequency, squawk VFR, D-AM.
Anmerkung: Falls notwendig kann das Verlassen auch explizit angewiesen werden.
D-AM, verlassen Sie Luftraum Charlie Richtung Steuerkurs 180 in 2500 Fuß oder darunter wegen Verkehr. D-AM, leave airspace Charlie heading 180 at 2500 feet or below due to traffic.

Luftraumklasse D

In Deutschland findet man Delta im Nahverkehrskontrollbereich von weniger frequentierten Verkehrsflughäfen, um den Sichtflugverkehr vom meist schnellen, schweren, kommerziellen Instrumentenflugverkehr zu trennen, wenn die Verkehrsbelastung des Luftraums zunehmend wird. Außerdem sind Kontrollzonen in Deutschland ausschließlich als Delta-Luftraum klassifiziert.

Funkbeispiel

Durchflug Luftraum Delta
Deutsch
Englisch
Langen Radar, gude, DEMAM Langen Radar, DEMAM
DEMAM, Langen Radar. DEMAM, Langen Radar.
DEMAM, C172, 5 Meilen westlich Aalen, VFR in 3400 Fuß, erbitte Durchflug durch Luftraum Delta Richtung Süden über Göppingen und Reutlingen, 5000 Fuß. DEMAM, C172, 5 miles west of Aalen, VFR at 3400 feet, request crossing airspace Delta to the south via Göppingen and Reutlingen, 5000 feet.
D-AM, squawk 4133. D-AM, squawk 4133.
Squawk 4133, D-AM. Squawk 4133, D-AM.
D-AM, identifiziert, 3400 Fuß. Durchflug genehmigt über Göppingen und Reutlingen, halten Sie Höhenblock Flugfläche 60 bis Flugfläche 70. D-AM, identified, 3400 feet. Crossing approved via Göppingen and Reutlingen, maintain block flight level 60 until flight level 70.
Durchflug genehmigt über Göppingen und Reutlingen, halte Höhenblock Flugfläche 60 bis Flugfläche 70, D-AM. Crossing approved via Göppingen and Reutlingen, maintain block flight level 60 until flight level 70, D-AM.
Anmerkung: Flüge durch An-/Abflugsektoren oder durch mögliche Fehlanflugsverfahren sollten immer mit Bedacht gegeben werden, da es hier zu möglichen Konflikten kommen kann. Im Luftraum Delta ist ein Sichtflieger nicht verpflichtet, feste Höhen oder Steuerkurse zu halten, daher werden Himmelsrichtungen und Ortsangaben sowie sogenannte "Höhenblocks" zur Beschränkung verwendet.
D-AM, Sie fliegen in Luftraum Delta ein. D-AM, you are entering airspace Delta.
Anmerkung: Der Einflug ist für den Piloten eine wichtige Information; denn jetzt ändern sich für ihn Staffelung/Abstandsregeln und ggf. Wetterminima. Außerdem kann er dadurch seine eigene Navigation überprüfen.
D-AM, Sie verlassen Luftraum Delta. Verlassen der Frequenz genehmigt. Squawk VFR, ade. D-AM, you are leaving airspace Delta. Approved to leave frequency. Squawk VFR, goodbye.
Verlassen der Frequenz genehmigt, squawk VFR, D-AM. Approved to leave frequency, squawk VFR, D-AM.
Anmerkung: Falls notwendig kann das Verlassen auch explizit angewiesen werden.
D-AM, verlassen Sie Luftraum Delta Richtung Süden in 3500 Fuß oder darunter wegen Verkehr. D-AM, leave airspace Delta direction south at 3500 feet or below due to traffic.

Luftraumklasse E

Luftraumklasse G

Transponder Mandatory Zone (TMZ)

Radio Mandatory Zone (RMZ)

IFR An- und Abflüge erfordern eine erhöhte Aufmerksamkeit in der Umgebung der Flugplätze, weshalb an Plätzen mit IFR Verkehr sogenannte Radio Mandatory Zones (RMZ) eingeführt wurden. Diese sind Luftraumklasse G und damit unkontrolliert.

Die AIP für Deutschland sieht vor, dass Luftfahrzeuge mit der Absicht in eine RMZ einzufliegen auf der veröffentlichten Frequenz einen Einleitungsruf abzusetzen haben mit dem sie ihre Absichten erklären. Im Beispiel wäre die veröffentlichte Frequenz von "Schwäbisch Hall Information" zu nutzen und folgende Inhalte zu übermitteln:

Durchflug RMZ / Transition through RMZ
Deutsch
Englisch
DELFE, rolle zum Rollhalt Süd Piste 25 DELFE, taxiing to holding point south runway 25

Während des Durchfluges durch die RMZ muss eine ständige Hörbereitschaft auf der Frequenz beibehalten werden. Einleitungsrufe der Piloten werden wie Platzrundenmeldungen abgesetzt und müssen von AFIS nicht quittiert oder bestätigt werden. Piloten, welche die Absicht haben auf dem Platz zu landen oder starten, werden in der Regel weiterhin den kürzeren Einleitungsruf wählen, um die Kommunikation herzustellen.

Wenn auf Vatsim die entsprechende AFIS-Position nicht besetzt sein sollte, haben die Blindmeldungen auf Unicom 122.800 zu erfolgen.